Sitzung vom 18.10.2018

Aus der Gemeinderatssitzung vom 18. Oktober 2018

 

Bauanträge

Befürwortet wurde folgender Bauantrag:

  • Teilabbruch einer Lagerhalle beim Lagerhaus Brünning 23 mit Wiedererrichtung und Erweiterung

 

Bauleitplanungen

  • Kreisaltenheim
    Der Gemeinderat fasste die Aufstellungsbeschlüsse zur Änderung des Flächennutzungsplans und zur Aufstellung eines Bebauungsplans für den Ersatz-Neubau des Kreisaltenheims Palling und für ein Allgemeines Wohngebiet an der Seestraße (östlicher Ortsrand). Damit werden in den nächsten Wochen die ersten Entwürfe erstellt werden können.
  • Bebauungsplan Freutsmoos-Angerweg
    Zum Bebauungsplan für das Gebiet am Angerweg in Freutsmoos mit drei Bauparzellen und Parkplätzen vor dem Feuerwehrhaus sind keine wesentlichen Stellungnahmen mehr eingegangen, so dass der Plan abschließend beschlossen werden konnte.
  • Erweiterung Brünning-West
    Die Entscheidung über einen Antrag auf Erweiterung des Baugebiets Brünning-West in westlicher Richtung wurde vertagt, weil noch entscheidende Fragen vorab geklärt werden müssen.

 

Errichtung eines Geh- und Radwegs in Brünning

Fünf Bewohner des Baugebiets Brünning-Südost haben den Antrag auf den Ausbau des Geh- und Radwegs vom Baugebiet Brünning-Südost bis zur Bushaltestelle in der Dorfmitte gestellt.

Für diesen Weg gibt es bereits eine Vorplanung, und zwar durchgehend bis zum westlichen Ortsrand. Ein Grunderwerb ist hierfür nur in geringem Umfang erforderlich. Im Gemeinderat bestand Einigkeit, dass es sinnvoll wäre, den Weg im Ganzen, nicht nur bis zur Dorfmitte zu erstellen. Die Wegführung an der Überquerung der Gemeindestraße Richtung Gengham soll im Rahmen der nächsten Verkehrsschau hinterfragt werden.

 

Der Gemeinderat beschloss, den Bau des Geh- und Radwegs entlang der Hauptstraße in Brünning zügig umzusetzen, und die erforderlichen Mittel im Haushaltsplan 2019 zu veranschlagen.

 

Zuschüsse

Zuschüsse wurden bewilligt in Höhe von

  • 350 EUR für die Jugendarbeit des Vereins zur Förderung der Blaskapelle
  • 350 EUR für die Jugendarbeit des BRK-Ortsgruppe Palling
  • 300 EUR für die KSK Palling zur Gestaltung des Volkstrauertags
  • 300 EUR für die KSK Freutsmoos zur Gestaltung des Volkstrauertags.

 

Bordsteinabrundung an der Seestraße

Der Gemeinderat beschloss, die scharfkantigen Bordsteine entlang der Seestraße            mit einem Kostenaufwand von rund 5.600 EUR abrunden zu lassen. Dem weitergehenden Antrag auf Abfasung der 2 – 3 cm hohen Kanten an den Grundstückszufahrten, die mit mehr als 10.000 EUR zu Buche geschlagen hätte, stimmte der Gemeinderat nicht zu.

 

drucken nach oben