Pallinger Grundschule im K1

 

Am Donnerstag, den 04.05.2017 besuchten die Klassen 1 - 3 der Pallinger Grundschule das Kindermusical „Pinocchio“ gespielt vom Schauspielhaus Salzburg im K1 in Traunreut. Da die Viertklässler an diesem Tag an der Safety Tour in Ruhpolding teilnahmen, konnten sie nicht mitfahren.

 

Schon bei der Busfahrt zum K1 merkte man den Kindern die Vorfreude auf das Theater an. Dank der guten Plätze auf der Tribüne hatten die Kinder eine wunderbare Sicht auf das sehr schöne Bühnenbild und konnten dem Musical gut folgen. In der Geschichte ging es um den Schnitzer Gepetto, der in seiner Werkstatt dabei war, einen Holzjungen zu schnitzen. Kaum fertig, wurde dieser lebendig und Gepetto gab ihm den Namen „Pinocchio“. Als Pinocchio den Wunsch äußerte, ein richtiger Junge und nicht nur ein Holzjunge zu sein, bekam er von seinem „Vater“ Kleidung und einen Schulranzen. „Ein richtiger Junge muss schließlich zur Schule gehen, sonst wird er ein Gauner oder ein Esel“, erklärte Gepetto dem Jungen. Dass es aber gar nicht so leicht ist, ein richtiger Junge zu sein, musste Pinocchio schon bald erfahren. Auf seiner Reise durch das Leben begegnete er echten Freunden, aber auch falschen, wie dem hinterlistigen Fuchs und dem tollpatschigen Kater, die ihn vom rechten Weg abführten und es nur auf Pinocchios Schulranzen und Geld abgesehen hatten. Nachdem der Fuchs und der Kater Pinocchio alles gestohlen hatten und ihn alleine im Wald zurückließen, traf der Junge auf eine Fee. Diese war es schließlich, die ihm half seinen „Vater Gepetto“ wiederzufinden und ihm erklärte, dass man nicht lügen darf – weil sonst „die Nase wächst“. So gelang es Pinocchio dann auch seinen „Vater“, der auf der Suche nach dem Holzjungen von einem großen Fisch verschluckt worden war, wiederzufinden.

 

Der Applaus am Ende des Musicals war groß, denn alle waren froh, dass Pinocchio seinen „Papa“ wiedergefunden hatte und verstanden, dass man nicht jedem trauen darf und dass alles wieder gut werden kann, auch wenn man einmal vom rechten Weg abgekommen ist.

drucken nach oben