Informationen zur Grundsteuerreform

Der Bayerische Landtag hat am 23. November 2021 zur Neuregelung der Grundsteuer ein eigenes Landesgrundsteuergesetz verabschiedet. Hintergrund war eine Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2018 zur Verfassungswidrigkeit der bisherigen gesetzlichen Regelungen zur Bewertung von Grundstücken für Zwecke der Grundsteuer.

Von 2025 an spielt der Wert eines Grundstücks bei der Berechnung der Grundsteuer in Bayern keine Rolle mehr. Die Grundsteuer wird in Bayern nicht nach dem Wert des Grundstücks, sondern nach der Größe der Fläche von Grundstück und Gebäude berechnet.

Das Bayerische Landesamt für Steuern hat ein Informationsschreiben herausgegeben, in dem Sie alle wichtigen Informationen zur Grundsteuerreform im Allgemeinen und zu diesen speziellen Fragen finden:

  • Wie läuft das Verfahren ab?
  • Was bedeutet die Neuregelung für Sie?
  • Was ist zu tun?
  • Sie sind steuerlich beraten?
  • Sie haben Eigentum in anderen Bundesländern?
  • Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung?
  • Hängen die Grundsteuerreform und der Zensus 2022 zusammen?

Das Infoschreiben finden Sie hier: Grundsteuerreform - Die neue Grundsteuer in Bayern

Flyer zur Grundsteuerreform: Grundsteuerreform in Bayern

Flyer mit wichtigen Fragen und Antworten zur Grundsteuerreform: Grundsteuerreform in Bayern - FAQ

 

Weitere Informationen und Videos, die Sie beim Erstellen der Grundsteuererklärung unterstützen sowie die wichtigsten Fragen rund um die Grundsteuer in Bayern finden Sie online unter www.grundsteuer.bayern.de.

Bei Fragen zur Abgabe der Grundsteuererklärung ist die Bayerische Steuerverwaltung in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 8.00 – 18.00 Uhr und Freitag von 8.00 – 16.00 Uhr auch telefonisch erreichbar: 089 – 30 70 00 77

 

Grundsteuerreform

 

Drucken